Grundbegriffe der Informatik: allgemeine Prüfungsinformationen

Hier finden sich alle generellen Informationen zu den Prüfungen. Falls Sie etwas vermissen, fragen Sie bitte per Email nach, damit wir die fehlenden Informationen auch hier ergänzen können.

Alle konkreten Informationen zur Klausur im Sommersemester 2009 am 31. August 2009 gibt es auf einer separaten Seite.

Welche Prüfungen

Es gibt zwei Prüfungen:

  • den Übungsschein
  • die Klausur

Die beiden Prüfungen sind unabhängig voneinander. Der Übungsschein ist nicht Voraussetzung dafür, dass Sie an der Klausur teilnehmen dürfen. Wenn Sie andererseits den Übungsschein haben, dann gibt es dafür auch keine Bonuspunkte o.ä. bei der Klausur.

  • Den Übungsschein erhält, wer auf den Aufgabenblättern insgesamt mindestens 50% der insgesamt erreichbaren Punkte, im Wintersemester 2008/2009 also 112.5 von 225, bekommen hat.
  • Die Klausur besteht jeder, der mindestens 50% der insgesamt in der Klausur erreichbaren Punkte bekommt.

Wichtige Termine

  • Übungsschein:
    • Anmeldebeginn: sofort
    • Anmeldeende: 26. August

    Im Sommersemester gab es keine Tutorien, also auch keine neue Möglichkeit, ausreichend Punkte für den Übungsschein zu sammeln. Aber manche Studierenden haben es im vergangenen Wintersemester versäumt, sich für den Übungsschein anzumelden. Die können das einfach jetzt im Sommersemester nachholen.

  • die nächste Klausur "Grundbegriffe der Informatik" findet am Montag, 31. August, 9:00 - 11:00 statt.
    • Anmeldebeginn: sofort
    • Anmeldeende: 26. August
    • Abmeldeende: 30. August

Wer muss welche Prüfung(en) machen

  • Wenn Sie Bachelor Informatik oder Bachelor Informationswirtschaft studieren, dann müssen Sie zum Bestehen der sogenannten Orientierungsprüfung "Grundbegriffe der Informatik" beide Prüfungen machen.
  • Alle anderen, die einen Bachelor-Studiengang, zum Bespiel Bachelor Physik studieren, müssen auch das Modul prüfen lassen, also Klausur und Übungsschein machen.
  • Wenn Sie Schülerstudent sind, informieren Sie sich bitte selbst.
  • Wenn Sie etwas anderes studieren (Mathematik, Physik, ….) dann informieren Sie sich bitte selbst, welche Prüfung(en) Sie ablegen müssen.

Anmeldung zu Prüfungen

Die Anmeldung ist für Studierende verschiedener Fachrichtungen zum Teil verschieden. Zur Klausuranmeldung konsultiere mal bitte die Seite mit den Informationen zur Klausur.

Für die Anmeldung zum Übungsschein gilt: Im Sommersemester gab es keine Tutorien, also auch keine neue Möglichkeit, ausreichend Punkte für den Übungsschein zu sammeln. Aber manche Studierenden haben es im vergangenen Wintersemester versäumt, sich für den Übungsschein anzumelden. Die können das einfach jetzt im Sommersemester nachholen.

  • Bachelor Informatik: ausschließlich Online-Anmeldung
  • Bachelor Informationswirschaft: wegen technischer Probleme ist keine Online-Anmeldung möglich. Deswegen bitte diesen Zettel ausfüllen und in unserem Sekretariat (Zimmer 031, Gebäude 50.34) abgeben.
  • Bachelor Physik: ausschließlich Online-Anmeldung
  • Diplom Mathematik: ausschließlich Abgabe der Zulassungen (bei Herrn Kühnlein)
  • Studierende anderer Studiengänge: ausschließlich Abgabe des blauen/grünen/…. Zettels (o.ä.) in unserem Sekretariat (Zimmer 031, Gebäude 50.34)
  • Schülerstudenten: ausschließlich Abgabe einer informellen Anmeldung (Vorlage hier) in unserem Sekretariat (Zimmer 031, Gebäude 50.34)
  • Wer den Übungsschein haben will und sich nicht online anmelden kann, möge bitte diesen Zettel ausfüllen und in unserem Sekretariat (Zimmer 031, Gebäude 50.34) abgeben.

Überprüfung der elektronischen Anmeldung

Das Selbstbedienungsportal für die Online-Anmeldungen ist ein technisches System. Praktisch alle technischen Systeme sind unzuverlässig. Und wenn Menschen solche Systeme bedienen wird es nicht besser: Es passieren Fehler.

Deswegen müssen Sie immer überprüfen, ob Ihre Anmeldungen zu Prüfungen erfolgreich waren. Tun Sie das ein oder zwei Tage, nachdem Sie sich angemeldet haben (bzw. glauben, das getan zu haben).

  • Wenn Sie nicht zum Übungsschein angemeldet sind, können wir gar nicht melden, dass Sie die erforderliche Punktzahl erreicht haben.
  • Wenn Sie nicht zur Klausur angemeldet sind, können Sie die Klausur nicht mitschreiben. Niemand darf ohne erfolgreiche Anmeldung (die bestätigt, dass Sie zur Ablegung der Prüfung berechtigt sind) sozusagen "auf Verdacht" die Klausur mitschreiben. (Sie werden gar keinen Sitzplatz zugeteilt bekommen haben.)

Vor der Klausur

Für die Klausur werden Sie auf 6 Hörsäle verteilt. Wer seinen Platz in welchem Hörsaal hat, wird durch Aushang bekannt gegeben. Bitte überprüfen Sie rechtzeitig, in welchem Hörsaal Sie die Klausur schreiben. Das ist auch ein weiterer Test, ob Ihre Anmeldung zur Klausur erfolgreich war.

  • Wenn Sie sich nicht auf der Liste finden, melden Sie sich bitte unverzüglich am besten persönlich bei Herrn Schulz oder Herrn Worsch.

Wenn Sie zu dem Hörsaal kommen, für den Sie eingeteilt sind, werden Sie neben jeder Hörsaaltür eine Liste finden, der Sie entnehmen können, wo genau sich Ihr Platz befindet.

Was Sie bei der Klausur erwartet

  • Sie haben 120 Minuten Zeit, um die Aufgaben zu bearbeiten.
  • Es werden voraussichtlich ungefähr 5 bis 8 Aufgaben sein.
  • Sie dürfen keine Hilfsmittel verwenden.
    • Jacken, Mäntel, etc. und Taschen dürfen Sie nicht an Ihren Platz mitnehmen.
    • Sie dürfen keine schriftlichen Unterlagen an Ihrem Platz haben; auch Wörterbücher sind verboten (weil wir nicht prüfen können, was drin steht).
    • Sie dürfen keine Geräte an Ihrem Platz haben, die Strom verbrauchen. Dazu gehören auch Mobiltelefone; sie sind vollständig auszuschalten und in einer Jacke bzw. Tasche zu deponieren.

Ergebnisse der Klausur

Die Ergebnisse werden online und durch Aushang bekannt gegeben.

Klausureinsicht

Nach Bekanntgabe der Klausurergebnisse wird an zwei Nachmittagen die Klausureinsicht stattfinden. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Zur Klausureinsicht bitte unbedingt den Studentenausweis mitbringen.

Bei der Klausureinsicht können Sie (mehrere gleichzeitig)

  • Ihre korrigierte Klausur durchsehen,
  • zum Vergleich eine Musterlösung mit Hinweisen, was wie bewertet wurde, konsultieren, und
  • sich Fragen zur Bewertung Ihrer Lösungen beantworten lassen.

Um größere Warteschlangen zu vermeiden, wird die Menge der Matrikelnummern aller Klausurteilnehmer in (annähernd) gleich große Gruppen aufgeteilt. Für jeden Gruppe stehen 30 Minuten zur Verfügung.

Author: Thomas Worsch <thw ätt ira dot uka dot de>

Date: 2009-07-20 16:50:22 CEST

HTML generated by org-mode 6.28e in emacs 23